Annegret HilgertAnnegret Hilgert, geboren 1962 in Wuppertal, lebt seit 1988 als Bewohnerin im Otto-Vetter-Haus des Diakoniewerks Duisburg GmbH, Fachbereich Sozialpsychiatrie.
Annegret Hilgert gehört seit 2004 zu den „MALzeitlern“. Seit ihrer Kindheit bedeutet das Malen für sie eine wichtige Verarbeitung von Erlebtem und Geschautem. Sie ist eine aufmerksame Beobachterin und vergewissert sich malend ihrer Welt, in der sie hauptsächlich Pflanzen, Tiere und Muster bevorzugt. Direkte Beobachtung und Fernsehberichte bilden die Hauptquelle für ihre Anregungen. Bildvorlagen aus der Kunstgeschichte nimmt sie nicht in Anspruch. Ihr Umgang mit Farbe ist betont lustvoll; Themen bezogene malerische Umsetzungen zeugen von großem Erfindungsreichtum. Ihre neuesten Bilder sind im Vergleich zu den früheren viel lasierender gemalt; die Farbe dominiert das Bild.
Beteiligung an vielen Ausstellungen, zahlreiche Presseberichte. Vertreten in der Sammlung Demirel. www.outsider-bildwelten.de

„Ich habe schon als Kind gerne gemalt; zum Malen brauche ich Platz und Ruhe. Ich male nicht nur, um zu verkaufen.“