Bernd LiefländerBernd Liefländer, geboren 1968 in Düsseldorf, seit 1996 Klient des Diakoniewerks Duisburg GmbH, Fachbereich Sozialpsychiatrie.

Bernd Liefländer, der seit seiner Kindheit malt und seit 2006 bei den „MALzeitlern“ ist, hat hier seine Liebe zur Acrylfarbe entdeckt. Er sagt, dass er alles gerne malt „was aus dem Kopf raus kommt und was Fantasie ist.“ Er stellt häufig gewalttätige kriegerische Szenerien dar, angeregt durch science-fiction Filme. Die Bilder entstehen in rasender Geschwindigkeit. Themen bezogene Ausstellungen bieten ihm die Möglichkeit, seinen Erfindungsreichtum zu erweitern. Für die Ausstellung „Wellenreiter“ in der cubs-kunsthalle-duisburg hat er den Tiermenschen erfunden (der Dschungel lebt im Menschen weiter) Die Farbe orientiert sich am Gegenstand und hat für ihn Symbolcharakter: rot = Aggressivität, blau= Himmel, gelb = Licht, schwarz = Halt, Bedrängnis.

Beteiligung an vielen Ausstellungen, zahlreiche Presseberichte. Vertreten in der Sammlung Demirel www.outsider-bildwelten.de

„Jeder geht mit der Farbe anders um; ich muss die Figuren und Gegenstände schwarz umrahmen, um sie deutlicher zu machen. So werden sie realistischer und die Bilder ordentlicher.“