Michael GolzMichael Golz, 1957 geboren in München, lebt in Mülheim/Ruhr, seit 2013 als Externer bei den MALzeitlern.

Michael Golz zeichnet und malt seit seiner Kindheit; sein Zyklus „Athosland“ umfasst bereits über 3000 Blätter. Es handelt sich um ein fiktives Land, in dem er die Utopie eines Wunderlandes der realen Welt gegenüberstellt, das stark an Arkadien erinnert. Sein Athosland besteht nicht nur aus Blättern, sondern auch aus Landkarten, die er selbst, aber auch gemeinsam mit seinem Bruder Wulf konzipiert und erstellt. Diese haben sehr unterschiedliche Formate und auch sie idealisieren ein Land, dessen Ursprung in Bad Boll, Landkreis Göppingen liegt.  Michael Golz besuchte dort als Kind und Jugendlicher das Institut Eckwälden, eine anthroposophische Schule im gleichnamigen Ortsteil.